Stadtrundfahrten durch Osnabrück

Ab sofort gibt es mit den historischen Stadtrundfahrten wieder die Möglichkeit, Osnabrück auf verschiedenen Touren kennen zu lernen. Neben den fünf bekannten Touren gibt es in diesem Jahr ein neues Angebot: Von April bis September informiert die sogenannte Garnisons-Tour über die verschiedenen Konversionsflächen im Stadtgebiet – und bei den Nachttouren erleben Interessierte in besonderer Atmosphäre die Stadtgeschichte.

„In den vergangenen Jahren haben die Stadtrundfahrten als Programmprunkt für unterschiedlichste Freizeitplanungen an Bedeutung gewonnen“, freut sich Jörg Segebarth von den Stadtwerken Osnabrück. Im vergangenen Jahr waren es rund 5.000 Stadtentdecker, die Osnabrück auf einer Rundfahrt erkundet und genauer kennen gelernt haben. „Mit Hilfe unseres Partners von Zeitseeing bekommen die Touren erst ihre wirklichen Inhalte“, ergänzt Segebarth. „Stadtführer Carsten Niemeyer ist hier als einer zu nennen, der Osnabrück von Kindesbeinen auf kennt und zu allen Dingen eine passende Geschichte erzählen kann“, betont Renate Frankenberg, seit 20 Jahren Verantwortliche bei der Fa. Zeitseeing.

Neu im Programm: Garnisons-Tour und Fahrten bei Nacht
Von April bis September wird es die sogenannte Garnisons-Tour geben, die sich hauptsächlich mit den sogenannten Konversionsflächen im Stadtgebiet beschäftigen wird. Unter Konversion (Umwandlung) versteht man die neue Nutzung eines ehemaligen Kasernengeländes in einer Stadt. Die Touren starten jeweils um 14:30 Uhr von der Haltestelle „Heger Tor“ (vor der Lagerhalle).

In der dreistündigen Tour werden alle ehemaligen Kasernengelände der Stadt angefahren. In Osnabrück sind es insgesamt sechs Flächen, die zu den sogenannten Konversionsflächen zählen: Die Kaserne am Limberg im Stadtteil Dodesheide, die Winkelhausenkaserne im Stadtteil Hafen, die Kaserne an der Landwehrstraße im Stadtteil Atter sowie drei Flächen im Stadtteil Westerberg mit der Scharnhorstkaserne, der Metzer Kaserne und der Von-Stein-Kaserne. Im Ticketpreis von 20 Euro ist eine 30-minütige Kaffeepause mit einem Kaffeegutschein im Wert von 3,50 Euro im CoffeePerfect Bistro an der Römereschstraße enthalten.

Fahrten im Dunkeln
Auch im Dunkeln geht es in diesem Jahr wieder auf Entdeckungstour: Die Nachttouren starten bei einbrechender Dunkelheit am Heger Tor zu ausgewählten Aussichtspunkten, die bei Dunkelheit einen besonderen Blick über die Stadt Osnabrück bieten. Geschulte Stadtführer von der Fa. Zeitseeing erzählen währenddessen interessante Geschichten zu den Orten am Stadtrand der Hasestadt. Während der dreistündigen Nachttour gibt es eine etwa einstündige Pause bei der Gaststätte „Zum Laubenpieper“.

Termine für 2018
Die Touren zum ehemaligen Kasernengelände finden von April bis September an folgenden Terminen statt: 15. April, 17. Juni, 19. August und 16. September. Weiterhin wird es auch die bekannten Touren geben, bei denen leichte Änderungen vorgenommen wurden: Die City-Tour und die Industrie-Tour starten anstatt um 12 Uhr bereits um 11:30 Uhr. Die Möglichkeit eine Tour bei Nacht wird es in diesem Jahr an folgenden Terminen geben: 13. April, 27. April, 19. Oktober und 2. November. Mehr Infos zum Stadtrundfahrten-Angebot sowie Online-Tickets gibt es auf www.swo.de/stadtrundfahrten.

Fofo: Stadtwerke Osnabrück / Daniel Voelsen).