Fleißig hinter verschlossenen Türen

#WirvermissenEuchsehr steht auf der Internetseite des Wallenhorster Jugendzentrums. Darunter der Hinweis, den man in ähnlicher Form zurzeit an vielen Türen lesen kann: Aufgrund der aktuellen Lage bleibt auch Euer JAB2 bis auf Weiteres geschlossen. Wer weiterliest, erfährt auch Positives: Wir sind trotz verschlossener Türen für Euch vor Ort und hecken unter anderem allerlei „Zeugs“ aus, das wir nach der Schließungszeit mit Euch erleben wollen.

Zu diesem „Zeugs“ gehört unter anderem die Internetseite www.jab2.de, auf der dieser Text zu lesen ist. Das Team der Jugendpflege hat die freie Zeit genutzt und gemeinsam mit Thomas Remme, Webmaster der Gemeinde Wallenhorst, den Online-Auftritt des Jugendzentrums neu gestaltet.

„Auf der Seite können sich Kinder und Jugendliche – und natürlich auch deren Eltern – endlich wieder über die Arbeit des JAB2 informieren, nachdem wir praktisch seit Längerem offline waren“, sagt Sarah List. „Und wenn wir unsere Türen wieder öffnen dürfen, finden sich hier auch jede Menge Veranstaltungen.“ Inhaltlich arbeite das Team in den kommenden Tagen weiter an Details, die noch hinzugefügt werden sollen. Die wichtigsten Informationen seien jedoch bereits zu finden, ergänzt Jugendpfleger Jürgen Abeln und wünscht „viel Spaß beim Stöbern.“