Vergünstigungen für Auszubildende durch neue IHK-AzubiCard

Gute Nachrichten für Auszubildende der Wirtschaftsregion Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim: Seit einigen Wochen erhalten sie durch eine von der IHK bereitgestellte AzubiCard Rabatte und Vergünstigen bei einer ganzen Reihe von Unternehmen. Eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe ist unter www.azubicard.de abrufbar. Das Projekt ist eine Initiative verschiedener IHKs aus ganz Deutschland

„Wir möchten mit unserer Beteiligung an der AzubiCard ein Zeichen für die berufliche Bildung setzen und den Betrieben unserer Region zugleich die Chance geben, junge Menschen gezielt zu erreichen und so für eine Karriere mit Lehre zu werben“, sagt Eckhard Lammers, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim.

Die digitale Karte können die Auszubildenden mit ihrem Smartphone öffnen und an der Kasse vorzeigen. Abrufbar ist die personalisierte Karte über den individuellen Zugang zum IHK-Ausbildungsportal und die AzubiApp. Die AzubiCard kann bundesweit eingesetzt werden: Ob beim Besuch des Tierparks, beim Shopping-Trip in der Region, beim Kauf von Berufskleidung zu Beginn der Ausbildung oder im Urlaub in München.

Die AzubiCard bringt jedoch nicht nur Auszubildenden Vorteile: „Mit der Teilnahme am Projekt AzubiCard erreichen wir gezielt junge Menschen, können sie auf speziell auf sie zugeschnittene Angebote aufmerksam machen und fördern auf diesem Wege die berufliche Bildung sowie den örtlichen Handel“, sagt Wolfgang Münnich, Geschäftsführer der A. Brickwedde GmbH & Co. KG in Osnabrück. Das Unternehmen hat sich auf die Bereiche Werkezuge, Arbeitsschutz und technische Industriegüter spezialisiert.

Zum Bild (v.l.): Die A. Brickwedde GmbH & Co. KG in beteiligt sich als Projektpartnerin an der AzubiCard: Geschäftsführer Wolfgang Münnich mit der AzubiCard-Projektbetreuerin der IHK, Gina Stefan, und dem stellvertretenden IHK-Hauptgeschäftsführer Eckhard Lammers (Bildquelle: Hermann Pentermann).